Ernährung

Diese 8 Power-Lebensmittel solltest du deinem Kind geben

Drei Butternut-Kürbisse auf grauem Leinentuch

Es gibt Lebensmittel, die geben einfach Power und Energie und sind daher besonders wertvoll. Von den so genannten Superfoods hast du vielleicht schon mal gehört und wir haben auch bereits einen Artikel dazu verfasst. Allerdings muss man gar nicht allzu exotisch werden – es gibt eine ganze Reihe von Lebensmitteln, die sicherlich schon lange auch zu deinem Alltag gehören und dabei einfach tolle Basics für eine ausgewogene und gesunde Ernährung sind. Wertvoll, lecker und genau das richtige für deinen kleinen Schatz. Welche das sind? Hier kommen unsere Top 8.

Power-Food für Kleinkinder: Unsere Top-Tipps

Bananen
Sie enthalten viel Magnesium und Kalium – das gibt ordentlich Power. Auch Zucker ist in Bananen enthalten, damit gibt es schnelle Energie. Außerdem sind Bananen einfach perfekt zum Mitnehmen und auch schon für Babys zum Start in die Familienkost oder beim Baby-led Weaning geeignet.

Vollkornbrot
Besteht aus feingemahlenem Vollkornmehl. Damit enthält es mehr Ballaststoffe, Mineralien und B-Vitamine als weißes Brot. Probiert euch doch mal durch das Sortiment beim Bäcker! Ihr werdet sicher Sorten finden, die euch besonders gut schmecken. Das gilt natürlich auch für Brötchen.

Haferflocken
Eignen sich perfekt, um sie mit Joghurt zu genießen. Oder klassisch mit Milch (das geht auch mit spezieller Kindermilch).

Beeren
Beeren aller Art sind ein super Power-Lebensmittel. Am besten achtet ihr dabei auf Bio-Qualität oder kauft sie im Sommer frisch vom Markt (oder pflückt sie im eigenen Garten, sofern ihr das Glück habt, einen zu besitzen). Als TK-Ware sind sie auch eine super Option für Herbst und Winter.

Kartoffeln
Kartoffeln kommen aus heimischen Anbau und stecken voller Ballaststoffe. Außerdem heben sie den Blutzuckerspiegel nur sanft an, sind sättigend und tolle Kaliumspender. Das Tolle ist außerdem, dass sie so unendlich vielseitig zubereitet werden können. Und lagern lassen sie sich auch ganz prima.

Joghurt
Eine unserer absoluten Top-Empfehlungen. Da aber gerade in Fruchtjoghurts oftmals sehr viel Zucker steckt, sollte ihr am besten auf Naturjoghurt zurückgreifen. Den könnt ihr dann mit dann mit Früchten oder einem Klecks Marmelade oder Honig aufpeppen. Haferflocken dazu – schon ist das Ganze ein wertvolles Frühstück.

Brokkoli
Die grünen Röschen sind perfekte Begleiter für die Baby- und Kleinkindküche. Denn sie sind rasch zubereitet, lassen sich auch gut in die Hand nehmen (Stichwort Baby-led Weaning) und können zu vielem verarbeitet werden – von Soßen über Gemüsepuffer bis hin zum Suppe oder Brei. Da Brokkoli leicht süßlich schmeckt, mögen ihn Kinder in der Regel auch recht gern. Außerdem ist es ein hervorragender Calcium-Lieferant – je nach verzehrter Menge steckt in ihm sogar mehr davon als in Milch!

Kürbis
Enthält viele gesunde Carotinoide und ist zudem ein toller Kaliumspender und somit ein basisches Lebensmittel. Er wirkt blutzuckerregulierend und hat nur wenige Kohlenhydrate, ist aber trotzdem süßlich im Geschmack. Man kann ihn als Aufstrich genießen, in selbst gebackenes Brot einarbeiten oder auch mal als Crème zusammen mit Schokolade kombinieren. Unser Kürbis-Rezepttipp listet noch ein paar weitere feine Ideen auf.

 

Foto: Gemma Evans / Unsplash

 

Weitere interessante Beiträge