Lieblingsessen Rezepte

Lieblingsessen: Hackbällchen mit Tomatenreis und Zucchini

Hackbällchen mit Tomatenreis und Zucchiniwürfeln

Das hat das Zeug zum Lieblingsgericht: Unsere Hackbällchen kommen heute in Begleitung von Tomatenreis und knusprigen Zucchiniwürfeln daher. Ein tolles Familiengericht für jeden Tag – schnell und unkompliziert. Und dazu noch megalecker!

Unser Rezept der Woche

Zutaten für 4

250 g Reis
Salz
1 Dose passierte Tomaten
1 TL Zucker
1 bis 2 Zucchini
1 Schalotte
1 Brötchen vom Vortag oder Semmelbrösel
1 Ei
300 g gemischtes Hackfleisch
200 g Sahne
Rapsöl, Olivenöl
Pfeffer, Salz
Petersilie

Zubereitung

Schritt 1: Den Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Gegen Ende der Garzeit die passierten Tomaten und den Zucker zugeben und alles schön durchziehen lassen.

Schritt 2: Inzwischen die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und das Ganze in kleine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchiniwürfel darin knusprig anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schritt 3: Die Schalotte in feine Würfel schneiden und mit dem Hackfleisch und dem Ei vermengen. Um die Masse fester werden zu lassen, entweder das Brötchen kurz in Wasser einweichen, ausdrücken, zerpflücken und ebenfalls untermischen. Oder einfach Semmelbrösel nehmen. Ist die Masse noch zu weich und klebrig, noch etwas mehr Semmelbrösel dazugeben. Mit Salz und Pfeffer sowie mit etwas gehackter Petersilie würzen.

Schritt 4: Aus dem Hackfleisch mit den Händen etwa 20 kleine Bällchen formen. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen rundherum knusprig anbraten. Sahne zugießen und etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 5: Die Zucchiniwürfel unter den Tomatenreis mischen und zusammen mit den Hackfleischbällchen servieren.

Tipp: Die Hackbällchen kann man auch gut im Ofen zubereiten. Dazu einfach auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 160 Grad (Umluft) 15 bis 20 Minuten backen. Wer den Fettgehalt reduzieren möchte, nimmt Kochsahne, die hat weniger Fett als Schlagsahne. Die Bällchen lassen sich natürlich auch ohne Soße zubereiten – je nach Geschmack und Gusto. Bei mäkeligen kleinen Essern könnt ihr die Zucchiniwürfel auch separat servieren – das ist dann manchmal besser (und stressfreier) als sie direkt unterzumischen.

Noch mehr Leckeres für jeden Tag

Weitere Lieblingsrezepte für die ganze Familie findet ihr in unserer Rezepte-Rubrik.

 

 

Weitere interessante Beiträge