Ratzfatz-Küche Rezepte

Sommer-Pasta für alle!

Teller mit Pasta

Wer kleine Kinder hat, kennt das Dilemma. Irgendwie ist man ständig mit Kochen beschäftigt. Der eine will dies, der andere mag das nicht und am Ende sind die Kinder satt, nur man selbst hat noch nix im Magen.

Wir lieben daher Gerichte, die man im Handumdrehen ein wenig abwandeln kann. So, dass eben jeder was davon hat. Gerade jetzt im Sommer, wenn wir ja viel lieber draußen rumsausen als am Herd zu stehen.

Mit unserer Sommer-Pasta könnt ihr wenig falsch machen – die ist lecker, ultraschnell angerichtet (außer den Nudeln muss man nichts kochen!) und lässt sich easy variieren. Denn wenn man Vertreter der Ich-will-nur-Nudeln-Fraktion am Tisch hat, macht man die mit den Solo-Nudeln glücklich und gibt eventuell noch etwas hochwertiges Öl dazu. Und den Eltern (und vielleicht ja sogar den Kids – einfach probieren lassen!) schmecken sie mit dem feinen Topping aus Babyspinat, frischen Feigen und cremigem Ziegenkäse.

Pasta mit Babyspinat und Ziegenkäse

für 4 Personen, Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • Einige Zweige Thymian
  • 60 ml Olivenöl
  • 500 g kurze Nudeln wie Spirelli (nehmt gerne Vollkorn)
  • 250 g Babyspinat oder Babymangold
  • 250 g Ziegenfrischkäse
  • 4 frische Feigen
  • Pfeffer
  • Salz
  • etwas flüssiger Honig oder Ahornsirup

Zubereitung

  • Thymian abzupfen und mit dem Öl verrühren. Leicht salzen.
  • Nudeln al dente kochen. Spinat waschen und trocken schleudern. Ziegenkäse grob zerkrümeln.
  • Die Feigen vom Stielansatz befreien und achteln oder vierteln.
  • Pasta abgießen und noch tropfnass sofort wieder in den Topf zurückgeben. Mit dem Babyspinat und der Hälfte des Öls vermengen. Feigen und Ziegenkäse unterheben.
  • Mit frischem Pfeffer bestreuen und mit etwas Honig beträufeln. Je nach Geschmack noch etwas salzen.
  • Das restliche Öl zum Essen servieren.

Wenn Kinder mitessen kann man das Öl auch weglassen, bzw die Nudeln mit nur wenig Olivenöl beträufeln. Wer es etwas würziger mag, kann auch noch etwas Knoblauch ins Öl mischen

Extra-Tipp

Nach dem Prinzip unserer Sommer-Pasta könnt ihr viele Gerichte gestalten: Einfache Abwandlungen lassen alle Familien-Mitglieder glücklich und satt werden.

Bewährt hat sich auch das Prinzip, alles auf den Tisch zu stellen und jeder nimmt sich aus der Auswahl das, was er mag und stellt sich so seinen eigenen Teller zusammen. Das klappt super beispielsweise mit orientalisch und mediterran angehauchten Antipasti und Gerichten – beispielsweise Falafel, Kirchererbsensalat, Humus, Tomatensalat, gegrilltes Gemüse, Rohkost zum Dippen, für Fleisch-Fans kleine Hackfleischbällchen, Gemüsebratlinge, Käsewürfel aus mildem Feta oder Mozzarella-Kügelchen.

Weitere interessante Beiträge