Kita-Essen

Kita-Essen: Diese Zwischenmahlzeiten passen immer

Kreative Snacks für Kleinkinder

Zwischenmahlzeiten gehören auch im Kita-Alltag zum festen Essensplan. Sie sind bestens geeignet, um als kleine Snacks zwischen den großen Mahlzeiten die Energiespeicher wieder aufzufüllen und (wir denken da immer mal wieder an die „5-am-Tag“-Regel) den Kindern Obst- und Gemüsekomponenten schmackhaft zu machen.

Wie man Zwischenmahlzeiten am besten in den Ablauf eines Kita-Tages integriert? Unsere Ernährungsexperten wissen es.

Tipps für ausgewogene Zwischenmahlzeiten

  1. Wichtig ist es vor allem, eine positive Essatmosphäre schaffen. Dazu gehört es auch, Regeln aufzustellen: Beispielsweise, erst anzufangen, wenn alle sitzen. Um Ruhe in die Gruppe hineinzubekommen, passt auch zu den Snack-Zeiten ein Tischspruch oder Lied. Weitere gute Tipps bietet dieser Artikel zum Essverhalten von Kleinkindern.
  2. Ein Quiz zu Obst- und Gemüsesorten kombiniert Lernen und Experimentieren mit dem Essen.
  3. Snacks sollten immer eine Gemüse- und/oder Obstkomponente beinhalten. Man kann diese gut mit einem Dip oder einer Sättigungsbeilage wie Vollkornbrot oder Getreidestangen kombinieren. Durch die Kombination verschiedener Ballaststoffe steigt der Blutzuckerspiegel nach dem Essen nicht so schnell an.
  4. Optimal ist eine Mischung aus Obst und Gemüse im Rohkost-Anteil. Idealerweise gibt es nicht nur Trauben und Bananen sondern auch saisonale und regionale Sorten.
  5. Auch Milchspeisen wie Bananenquark oder Beeren-Joghurt eigenen sich gut als Snack.
  6. Ebenfalls eine gute Option für mehr Abwechslung sind Käsewürfel.
  7. Gepufftes Getreide wie Hirsekringel (ungesüßt und ungesalzen) sind eine Alternative beispielsweise für den klassischen Zwieback.
  8. Zu jeder Mahlzeit sollte immer auch ein Getränk gereicht werden, idealerweise Wasser oder ungesüßter Tee.

Vorschlag: Vormittags- oder Nachmittagssnacks für eine Woche

Montag: Obst und Gemüse mit Dinkelvollkornstangen, Dinkelvollkornbrot oder Knäckebrot
Dienstag: Gemüse- und Obststicks mit neutralem Joghurtdip, alternativ Bananenquark
Mittwoch: Vollkornwaffeln oder Vollkornpfannkuchen mit Kompott
Donnerstag: Gemüse und Obst mit Käsewürfeln (Mozzarella und Gouda)
Freitag: Hirse-Obst-Brei, Milchreis oder Grießbrei mit frischen Beeren

Hier gibt es tolle Ideen für ausgewogene Snacks für das nächste Kita-Buffet.

Weiterlesen

Die Broschüren Essen lernen in Kita und Tagespflege: Ernährungsbildung für Kleinkinder sowie Das beste Essen für Kinder bieten eine sehr gute Betrachtung des ThemasHerausgeber ist der ehemalige aid Infodienst, der Ende 2016 in das neu gegründete Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) integriert wurde. Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit gibt es auf der Website des BzFE.

Weitere Angebote für Eltern und ErzieherInnen zum Thema „Gesundes Essen in der Kita“ bietet die Seite Macht Dampf. Dort gibt es auch einen Check, um das eigene Essen einmal genau zu beleuchten.

Weitere interessante Beiträge