Ernährung Ratgeber Ratzfatz-Küche

Heiße Tage, kühle Kost: Ernährungstipps im Sommer

Wassermelonen-Drink im Glas

Auf der Suche nach guten Tipps für tolle und schnelle Rezepte jetzt im Hochsommer? Wir haben die besten Ideen unserer Ernährungsberater gesammelt.

Wenn die Temperaturen aufdrehen und heiße Tage anstehen, merken wir: Der Körper braucht eine sommerkompatible Kost. Nicht zu schwer und leicht verdaulich soll sie sein und uns idealerweise auch mit Flüssigkeit versorgen.

Gute geeignet sind daher Nahrungsmittel mit einem hohen Wassergehalt, die zudem vitamin- und mineralstoffreich sind. Ein perfektes Sommerobst ist beispielsweise die Wassermelone, denn sie enthält sehr viel Wasser und lässt sich prima im Kühlschrank kühlen. Auch anderes Obst und Gemüse sollte man an heißen Tagen im Kühlschrank lagern.

Obst- und Gemüsespieße sind eine tolle Idee für den Sommer-Speiseplan – Rohkost ist generell eine gute Idee an Hitzetagen. Sehr lecker ist auch ein Mix aus Obst, Gemüse und Käse am Spieß. Passt sehr gut zu Vollkorntoast!

Wasser, Eistee, Schorle: Tipps fürs Trinken

Trinken sollte man am besten viel Wasser, auch sehr dünn gemischte Saftschorlen (Verhältnis 3:1 und weniger) sind optimal und lassen sich durch frische Früchte im Glas toll aufpeppen (siehe auch unsere Tipps für Kinder) – egal ob mit Beeren, Orangen, Limetten, Nektarinen oder Trauben. Mixgetränke aus Molke oder Buttermilch mit Früchten schmecken am besten schön gekühlt und sind dabei unglaublich erfrischend. Auch Gemüsesaft darf mal ins Glas.

Eistee kann man ganz einfach selbst herstellen: Früchte- oder Kräutertee zubereiten, kalt stellen und eventuell mit ein paar Spritzern Zitronensaft pimpen. Als Süßungsmittel kann man Reissirup oder auch etwas Honig verwenden.

Vitaminreiche Kost im Sommer: Salate satt

Ein Klassiker im Sommer sind bunte Salate: Couscous- oder Bulgursalat ist fix zubereitet und schmeckt kombiniert mit frischem Gemüse wie Gurken, Tomaten, Karotten, Paprika, Fetakäse und auch Kirchererbsen ganz fantastisch. Am besten einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen!

Rohkostsalat kann man aus Karotten, Apfel und Knollensellerie zubereiten, auch Birne schmeckt dazu. Etwas würziger ist die Kombination aus Zucchini, Kohlrabi und Karotte mit einem asiatischen Dressing aus Sojasauce, Zitronensaft und etwas Sesamöl. Auch ein kalter Rote Beete-Kohlrabi-Salat schmeckt köstlich.

Für einen leckeren Dip mischt man eine reife, zerdrückte Avocado mit Joghurt und genießt ihn mit Vollkorntoast oder Getreidesticks.

Ideen aus dem Gefrierfach

Als Alternative zum Eis bieten sich selbstgemachte Popsicles an – also Eis am Stiel. Dazu einfach Joghurt und Fruchtmus einfrieren – entweder im Eisförmchen oder einfach im Eiswürfelbehälter. Man kann auch einfach nur Fruchtmus einfüllen und die gefrorenen Würfel dann beispielsweise in den Joghurt geben.

Weitere interessante Beiträge