Ernährung

Ein Apfelkuchen für die ganze Familie

Apfelkuchen mit Mandelguss.

Dieser Apfelkuchen ist ein echtes Geheimrezept, denn es stammt von einer engen Freundin einer unserer Redaktionsomas. Nachdem wir ein Bild davon auf Instagram gepostet hatten, bekamen wir eine ganze Reihe von Nachfragen nach dem genauen Rezepte und – tadaaaa – wir haben es für euch besorgt! Viel Spaß beim Nachbacken, dieser Kuchen ist wirklich unschlagbar lecker!

Tipp: Wenn ihr die Zuckermenge reduzieren wollte – dann könnt ihr dann gerne tun. Bis zu ein Drittel weniger Zucker als im Rezept ist easy drin, sagt auch unsere Ernährungswissenschaftlerin Bettina Dörr in diesem Interview zum Zuckerkonsum von Kindern.

Unser Rezept für Omas Apfelkuchen

Zutaten für den Mürbeteig

100 g Butter oder Margarine
50 g Zucker
1 Ei
1 EL Wasser
1 Prise Salz
1 Messerspitze Backpulver
250 g Mehl

Alle Zutaten miteinander verkneten und in einer Kuchenform (28 cm Durchmesser) gleichmäßig verteilen und andrücken. Dabei den Teig bis zum Rand nach oben ziehen. Nun geht’s an die Füllung …

Zutaten für die Füllung

1 kg Äpfel
1 (Bio)-Zitrone
nach Geschmack etwas Apfelsaft und Zimt

Die Äpfel in Scheiben hobeln oder schneiden, mit dem Zitronensaft, dem Apfelsaft und dem Zimt vermengen. Wer mag, gibt auch noch Rosinen hinein.

Zutaten für den Guss

100 g Butter
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 EL Mehl
100 g Mandelblättchen
5 EL Sahne

Die Butter zerlassen und alle weiteren Zutaten hinzugeben. Über die Apfelmischung gießen. Den Kuchen bei 160 is 170 Grad (Umluft) für etwa 45 Minuten backen, bis er oben schön knusprig ist. Natürlich passt geschlagene Sahne dazu oberlecker

Lasst es euch schmecken!

Weitere interessante Beiträge