Ratzfatz-Küche Rezepte

Lieblingsessen: Selbst gebackenes Ayran-Fladenbrot

Fadenbrot

Brot selbst zu backen ist viel zu kompliziert? Von wegen! Dieses Fladenbrot ist in Nullkommanix gemacht und gebacken. Und es schmeckt einfach göttlich – am besten noch warm, direkt aus dem Ofen. Macht was her – für Gäste ebenso wie für die Alltagsküche. Und auch Kinder mögen es gern. Durch das Ayran (ein Erfrischungsgetränk auf der Basis von Joghurt, Salz und Wasser) wird das Brot nämlich sehr saftig, der Sesam gibt Würze und einen orientalischen Touch. Es passt wunderbar als Beilage oder auch einfach solo mit Butter.

Kleiner Tipp: Schwarzen Sesam gibt es im Asia-Laden zu kaufen, Schwarzkümmel auch in türkischen und orientalischen Supermärkten. Die Begriffe werden dabei ab und zu etwas durcheinander geworfen. Was man als den typischen Geschmack auf dem (türkischen) Fladenbrot kennt, ist Schwarzkümmel.

Zutaten

  • 400 g Mehl
  • 250 ml Ayran oder Buttermilch
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • heller und schwarzer Sesam (oder Schwarzkümmel) zum Bestreuen

Zubereitung

  • Mehl mit Trockenhefe, Salz und Zucker vermischen
  • Danach das Ayran zugeben und  so lange untermengen, bis ein guter Hefeteig entstanden ist.
  • Den Teig zu einem Brotlaib formen und mit dem Sesam/ Schwarzkümmel bestreuen.
  • Auf ein vorbereitetes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen

Dieses Rezept stammt von unserer Leserin Christina. Die Münchnerin ist Mutter zweier Kinder im Alter von 4 Jahren und 4 Monaten. Das Ayran-Brot serviert sie gerne ihren Gästen, die dann meistens direkt nach dem Rezept verlangen.

Ihr habt auch ein Lieblingsrezept, das ihr gerne hier auf dem Portal sehen würdet? Dann schickt uns eine E-Mail an info@kleinkind-ernaehrung.de! Wir freuen uns drauf.

Weitere interessante Beiträge