Ernährung Rezepte

Rezept der Woche: Veganes Chili für Kinder

Veganes Chili für Kinder

Hey ihr Lieben, es ist #veganuary und wer schon länger hier mitliest und öfter auf dieser Seite zu Besuch ist, weiß vielleicht, dass wir sehr auf pflanzenbasierte Ernährung stehen. Daher möchten wir heute einmal ein super einfaches und dabei sehr leckeres Rezept mit euch teilen:

Veganes Chili in der milden Variante für Kleinkinder

Die Zutaten sind schnell besorgt oder ohnehin im Vorratsschrank. Und je nach Geschmack der kleinen Mitesser könnt ihr das Grundrezept nach Lust und Laune variieren:

DIE ZUTATEN FÜR EUER VEGANES CHILI

1 Packung Tofu natur
1 Flasche oder Dose Passata (passierte Tomaten, gerne Bio)
1 Glas oder Dose rote Bohnen
Gemüse nach Geschmack: Karotten, Staudensellerie, Zwiebeln

  1. Den Tofu mit der Gabel schön klein zerdrücken und mit klein geschnittener Zwiebel mit etwas Rapsöl anbraten.
  2. Das Gemüse kleinschneiden und dazu geben.
  3. Mit Passata und ggfls etwas Wasser oder Brühe ablöschen und köcheln lassen, bis alles gar ist. Sanft mit wenig Salz würzen.
  4. Zum Schluss die roten Bohnen dazugeben und im Chili erwärmen.
  5. Mit Naturreis oder Vollkornnudeln servieren. Oder einfach mit einer Scheibe Vollkornbrot

Extra-Tipp: Falls was übrig bleibt (was wir nicht glauben), schmecken die Reste auch kalt noch gut.

Vegane Ernährung für Kleinkinder?

Wir haben schon mehrfach über das Thema geschrieben und bekommen auch immer wieder Anfragen zu dem Thema. Fakt ist: Eine rein vegane Ernährung empfehlen wir für Kleinkinder nicht. Die Ernährungsbedürfnisse sind einfach so, dass gerade die Jüngsten dringend auch die Vitamine und Nährstoffe benötigen, die sie über tierische Lebensmittel erhalten. Das gilt zum Beispiel für Milch und Milchprodukte.

Natürlich gibt es Eltern, die ihre Kinder dennoch rein vegan ernähren und wo das auch gut klappt. Aber man muss sich sehr gut mit dem Thema auskennen und wissen, was man dann zusätzlich einnehmen muss (Vitamin B12 zum Beispiel) – und das können einfach nicht alle Eltern leisten.

Daher finden wir, ist der Mittelweg wie so oft ein guter. Wir wollen auf keinen Fall propagieren, jeden Tag Fleisch zu essen, ganz im Gegenteil! Ein nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen ist sehr wichtig. Wir stehen für den Ansatz Qualität statt Quantität und möchten das gerne auch immer wieder hier zum Ausdruck bringen. Und bauen natürlich auch sehr gerne vegane Rezepte in unseren Familienalltag ein.

Falls euch das Thema interessiert, lest gerne in unsere weiteren Artikel rein: In Vegane Ernährung für Kleinkinder – ja oder nein? beschäftigen wir uns noch tiefer mit dem Thema. In unserer Alltagskolumne erzählen wir davon, wie das manchmal enden kann, wenn man seinen Kindern veganes Essen vorsetzt und dieses Rezept für Vegane Babykekse solltet ihr auch unbedingt mal ausprobieren.

 

Das könnte dir auch gefallen