Lieblingsessen Rezepte

Lieblingsessen: Hackfleisch-Avocado-Bällchen

Hackfleisch-Bällchen mit Avocado-Füllung

Kinder lieben Hackfleisch-Bällchen. Egal wie man sie nennt: Fleischküchle, Fleischpflanzerl, Frikadellen, Buletten – sie sind und bleiben ein Hit. Und auch Kleinkinder können die kleinen Klopse schon wunderbar greifen und essen.

Und weil Mama und Papa schlau sind, mischen sie klammheimlich noch ein paar weitere Zutaten in die Hackmasse rein. Geriebenes oder geraspeltes Gemüse zum Beispiel. Oder wie in unserem Fall hier: Avocado. Die grünen Früchte sind nämlich wahre Vitalstoff-Bomben. Keine Angst vor dem hohen Fettgehalt! Die enthaltenen pflanzliches Fette sind „gute“ Fette.

Zutaten für 12 bis 15 Frikadellen:

  • 400 g Rinder-Hackfleisch oder gemischtes Hackfleisch (am besten 1/3 Schwein, 2/3 Rind)
  • ein Ei
  • eine Avocado
  • Jodsalz, Pfeffer

So geht’s

Avocado schälen, halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

In einer großen Schüssel Hackfleisch, Ei sowie etwas Salz und Pfeffer vermischen (wer mag, kann auch noch etwas klein gehackte Petersilie dazugeben) Aus der Masse etwa walnussgroße Bällchen formen (am besten geht das mit angefeuchteten Händen) und in die Mitte jeweils einen Würfel Avocado drücken.

Die Frikadellen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze knusprig backen.

Alternativ: Backofen auf 175 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen und mit etwas Olivenöl bepinseln und die Frikadellen in etwa 25 Minuten backen (einmal wenden, damit es von allen Seiten goldbraun wird). Ich liebe diese Backofen-Zubereitung, weil man dann nicht ständig neben der Pfanne stehen und aufpassen muss, dass nix anbrennt.

Dazu passt zum Beispiel ein Dip aus Frischkäse und etwas geraspeltem Gemüse. Oder man backt mit den Hackfleischtalern gleich noch ein paar selbst gemachte „Pommes“ aus Kartoffel oder Süßkartoffeln im Ofen mit. Auch im Ofen gebackene Kürbisspalten passen perfekt dazu.

Weitere interessante Beiträge