Medien

Kochbuch-Liebling: Kochen für die Kleinen

Kochbuch "Kochen für die Kleinen"

Dieses Buch ist eines unserer absoluten Lieblingskochbücher für die Kleinkind-Küche. Ganz einfach, weil es tolle Ideen und Rezepte bietet, die sich wunderbar in den Alltag integrieren lassen und die dennoch einen schmackhaften und individuellen „Dreh“ haben.

Kochen für die Kleinen ist speziell für Kleinkinder im zweiten und dritten Lebensjahr konzipiert und wartet zudem mit einer ganzen Reihe an zusätzlichen Informationen auf den zwischen die Rezepte integrierten Ratgeberseiten auf. Dabei geht es unter anderem um Empfehlungen zu Tagesportionen, zum Transport von Snacks unterwegs, Nährstofftabellen oder den Umgang mit Süßigkeiten – Themen, die auch uns hier auf dem Portal regelmäßig bewegen und über die wie schreiben.

Zudem ist das knapp 150 Seiten umfassende Buch sehr übersichtlich gegliedert – die Rubriken orientieren sich an den Mahlzeiten zum Tagesverlauf, vom Frühstück über Mittag- und Abendessen bis hin zu Snacks. Zudem gibt es Ideen für Kindergeburtstage und andere Feiern.

Klassiker mit neuem „Dreh“

Das Schöne an Kochen für die Kleinen ist, dass alltägliche und bekannte Klassiker vorgestellt werden, die jeder kennt. Mit ein paar frischen Zutaten werden sie aufgepeppt und zeigen sich in neuem, leckeren Gewand. So gibt es zum Dinkelgrießbrei ein leckeres Kompott aus Erdbeeren und Rhabarber, die Bratwürste kommen zur Abwechslung mal als Klößchen daher und werden von einem sahnigen Gurkengemüse begleitet. Es gibt tolle Rezepte für Frühstücksmuffel ebenso wie für den Sonntagsbrunch und schöne Ideen für Snacks zum Mitnehmen.

Wir selbst haben auch schon für die Aktion Kleinkindernahrung aus dem Buch gekocht, ein ganz wunderbares Risi Pisi nämlich! Und haben uns schon zigfach inspirieren lassen – von der Pfannkuchenfüllung bis hin zur Erdbeer-Bowle. Das Buch ist elementarer Bestandteil unserer Kochbuch-Sammlung und kommt mehrmals in der Woche zum Einsatz.

Information und Inspiration

Ein feines Extra sind die vielen kleinen Tipps am Rande, die jedes Rezept bereichern – sei es zur Zubereitung, zu enthaltenen Nährstoffen oder möglichen Variationen des Rezeptes. Hinzu kommen tolle und aussagekräftige Fotos, die sofort Lust aufs Kochen machen.

Die Autorin Dagmar Reichel ist Oecotrophologin, Autorin, Bloggerin und Food-Stylistin – und Mutter. Das merkt man dem Buch an – es bietet eine perfekte Mischung aus Fachwissen, tollem Design und kreativen Ideen.

Fazit

Ein rundum empfehlenswertes Kochbuch, gerade für Eltern von Kleinkindern. Die Rezepte sind einfach nachzukochen und sehr schön dargestellt. Ein toller Begleiter für jeden Tag, in dem man immer wieder neue Ideen und Inspirationen findet. Der Untertitel „Gesund und ideenreich durchs 2. und 3. Lebensjahr“ ist tatsächlich Programm. Und auch für ältere Kinder sind die Rezepte immer noch lecker und wunderbar geeignet.

Dagmar Reichel: Kochen für die Kleinen, Franck-Kosmos Verlag, 2011. 

Weitere Kochbuch-Empfehlungen unserer Redaktion findet ihr im Bereich Medien hier auf dem Portal der Aktion Kleinkind-Ernährung.

Weitere interessante Beiträge