Medien Spaß

Die besten Tipps für eure Alltagsküche: Mom Hacks #Food

Das Cover des Buches Mom Hacks Food von GU

Heute wollen wir auch mal einen ganz besonderen Küchenbegleiter vorstellen: Mom Hacks #Food ist kein klassisches Kochbuch, sondern ein Ratgeber mit ganz vielen Tipps, wie ihr euch den Alltag in der Küche und im Haushalt einfacher gestalten können. „Life Hacks“ nennt man diese kleinen Tricks und genau darum geht es in diesem Buch.

Ein Buch voller Ideen für die Familienküche

Insgesamt findet ihr darin 99 Hacks für alle Situationen in der Familienküche: Von Frühstück über die Bestückung von Brotboxen bis hin zu Ideen für Geburtstage und andere Feste und Praktisches zum Thema Schneiden oder Aufbewahren.

Konkret sieht das beispielsweise so aus:

Eine Doppelseite aus dem Buch Vom Hacks Food von GU

 

Es geht also nicht nur um Rezepte sondern darum, den Alltag gerade beim Kochen und Zubereiten zu vereinfachen. Und viele der Tipps sind so einleuchtend, wenn man sie dann sieht – und sich denkt: „Natürlich! Da hatte ich mal auch drauf kommen können!“ Beispielsweise die Idee, eine Frühstücksbox für den Kühlschrank herzurichten mit allem, was man am Morgen zum Frühstück braucht – von Butter bis hin zum Frischkäse. Dann schnell raus damit und auf den Tisch – spart Zeit und Nerven, gerade wenn es (wie so oft) mal wieder schnell gehen muss.

Kleine Tricks mit großer Wirkung

Fleischbällchen formen mit dem Eisportionierer, intelligente Resteverwertung von Kartoffelbrei oder Kuchenteig, 15-Minuten-Zimtschnecken und Blitz-Muffins – immer geht es darum, das Hantieren in der Küchen einfach und trotzdem spannend zu gestalten. Eins unserer Lieblingskapitel ist darum auch gleich das erste, in dem es um Mitmachen-Hacks geht: Wie bringe ich Kindern die Arbeiten in der Küche näher, so dass sie auch mit ihren kleinen Händchen mithelfen können? Beispielsweise indem man Pfannkuchenteig in eine leeren Saucen-Flasche füllt (beispielsweise eine ehemalige Ketchup-Flasche), mit der man dann ganz einfach portionieren kann. Oder ihr bastelt auch aus einem Feuchttuch eine 1-A-Antirutschmatte für das Schneidebrett.

Noch mehr Hacks gibt’s online

Kein Wunder, dass die Autorin Julia Lanzke auch auf ihren Social-Media-Kanälen längst eine große Fangemeinde hat: Sie bloggt und vloggt als Mamiblock bei Facebook, Instagram und YouTube und auch wir folgen ihr dort schon seit Langem. Weil die Ideen einfach so simpel und cool sind.

Mom Hacks #Food hat nun auch einen Stammplatz im Küchenregal – weil es einfach Spaß macht, sich davon inspirieren zu lassen und die tollen Möglichkeiten der Küche zusammen mit den Kindern zu entdecken. Probiert es aus!

Julia Lanzke: Mom Hacks #Food. Erschienen bei G|U.

Weitere interessante Beiträge