Rezepte

Backen mit Kleinkind: Kokosmakronen

Kokosmakronen auf einer Platte

Heute backen wir Kokosmakronen mit und für Kinder – kommt mit und probiert es aus!

Backen mit kleinen Kindern ist ja so etwas wie ein schöner Traum, der sich schnell wieder in Luft auflöst. denn meistens dauert das alles viel zu lange und die kleinen Helfer verabschieden sich nach kürzester Zeit schon wieder. Da kommt unser weihnachtliches Plätzchen-Rezept gerade richtig! Die Kokosmakronen sind nämlich in Windeseile gemacht. Und da wir den Zucker reduziert haben, wäre das Thema nun auch gleich erledigt und eure Kids dürfen gerne auch ein zweites Mal in die Keksdose greifen.

Kokosmakronen: Der Klassiker zu Weihnachten

Das Tolle an den Kokosmakronen ist, dass ihr nur wenige Zutaten braucht. Die Hauptzutat sind Eier, die zu festem Eischnee geschlagen werden. Achtet darauf, dass sie schön frisch sind und am besten in Bio-Qualität und/oder von regionalen Erzeugern. Dann habt ihr auch gleich was für die Nachhaltigkeitsbilanz eurer Weihnachtsbäckerei getan. Dazu kommen Kokosraspeln und ein wenig Süße. Wir haben dabei den Zucker reduziert und einen Teil davon durch Honig ersetzt. Das Ergebnis sind Kokosmakronen, die dennoch schön süß sind, außen knusprig und innen noch schön saftig. Auf Oblaten haben wir übrigens verzichtet, ihr könnt aber wenn ihr mögt, gerne welche verwenden und die Kokosmakronen-Masse drauf setzen. Hier kommt unser Rezept!

ZUTATEN FÜR CA 40 STÜCK
4 Eiweiß
50 Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Esslöffel Honig
1 Prise Zimt

200 Kokosraspeln

 

  1. Die Eier trennen und die Eiweiße mit dem Rührgerät steif schlagen. Der Eischnee sollte spontan fest sein, dass er komplett alleine steht.
  2. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Den Honig untermischen. Alles vorsichtig vermengen und mit etwas Zimt würzen.
  3. Die Kokosraspeln ebenfalls vorsichtig unterheben.
  4. Die Masse zu kleinen Bällchen formen und auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backblech setzen. Das geht am besten mit den Händen. Auch kleine Finger können schon gut mithelfen! Die Kugeln müssen auch gar nicht perfekt gleichmäßig sein – ganz im Gegenteil!
  5. Bei 150 Grad (Umluft) bzw 170 Grad (Ober/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen etwa 10 bis 12 Minuten backen. Achtet darauf, dass die Kokosmakronen außen nicht zu knusprig werden. Im Falle des Falles abdecken oder die Hitze etwas runterschalten.
  6. Nach dem Backen die Kokosmakronen etwas abkühlen lassen – im heißen Zustand sind sie eventuell noch etwas mürbe und fallen auseinander.
Frisch schmecken die Kokosmakronen am besten. In der Keksdose halten sie sich aber auch 2 bis 3 Wochen. Viel Spaß beim Nachbacken!

Weitere interessante Beiträge